Danksagungen

Immer wieder bekommen wir tolle Dankesbriefe von Menschen, denen wir mit Hilfe von gespendetem Zahngold etwas Gutes tun konnten. Diese Danksagungen bekommen wir unter anderem in Form von Briefen, Postkarten oder hangemalten Bildern. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl dieser für uns und unsere Arbeit so wichtigen Einsendungen...


Freundeskreis Suchtkrankenhilfe Danksagung
Danksagung Thomas Fischer Danksagung Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.V.
Danksagung FortSchritt Nordhessen e.V. Danksagung Deutscher Kinderhospizverein
Kassel Danksagung Grundschule Königstor
Danksagung Danksagung Sternstunden

Sehr geehrte Damen und Herren von der Zahngoldstiftung!
Leider ist immer noch festzustellen, dass es die Lebenssituation von behinderten Schülern oft nicht ermöglicht, Erfahrungen zu machen, die für nichtbehinderte Kinder und Jugendliche selbstverständlich sind
Die Schüler der Schule am Dom sind Kinder und Jugendliche mit sehr unterschiedlichen Behinderungen, Fähigkeiten und Unterstützungsbedürfnissen. Lebenspraktische Bildung, die Erziehung zur Selbständigkeit, sowie Hilfen bei der Orientierung in der Welt sind wichtige Aufgaben einer Schule für Praktisch-Bildbare. . Die Schule begreift es als eine zentrale Aufgabe ihrer Arbeit  Erfahrungen, Erlebnisse und Begegnungen  zu organisieren, die dies möglich machen.
Mit unserer Reise nach Mallorca haben wir vieles von dem verwirklichen können.
Zusammenfassend kann man sagen: Es war eine Woche voll Fröhlichkeit und guter Laune. Eine  unbeschwerte Zeit, die für die Schüler in langer Erinnerung bleiben wird und sie in ihrer Entwicklung weiter vorangebracht hat.
Eine sehr große Hilfe dabei  war Ihre Spende von 2500 €. Dafür möchten wir uns ausdrücklich bei Ihnen bedanken
Im Anhang senden wir Ihnen ein paar Fotos, die ein bißchen, von der Atmospäre dieser besonderen Reise zeigen sollen.
Mit freundlichen Grüßen (im Namen des Fördervereins der Schule am Dom)
H.K.Lorch
 Jacob Grimm Schule Danksagung  Kita_Forstbachweg
   
   
   
   
   

Liebe Frau Bernhard,
am Dienstag vor einer Woche ging die lang ersehnte Klassenfahrt nach London endlich los. Wir waren morgens um drei Uhr am Flughafen von Hannover. Leider kam das Flugzeug erst um 06:25 Uhr. Wir waren sehr aufgeregt, aber gleichzeitig auch sehr müde. Als wir endlich in London waren, war von unserer Müdigkeit nichts mehr zu spüren. Am gleichen Tag hatten wir noch eine Stadtführung, die interessant war. Am nächsten Morgen haben wir uns die Wachablösung am Buckingham Palace angeschaut. Wir waren auch Madame Tussaud´s. Dort sahen wir viele berühmte Leute. Die meisten Mädchen sind sofort zu Robert Pattison gegangen und die Jungs zu Christina Augilera. Am Donnerstag waren wir im London Dungeon, der sehr gruselig ist. Alle erschraken sich fast zu Tode, aber wir kamen heil heraus. Anschließend waren wir bei Harrod´s. Das Einkaufszentrum war sehr teuer. Am letzen Tag, den Freitag, waren wir noch im Tower of London. Dort haben wir die Crown Juwels und vieles mehr gesehen. Danach sind wir zum Flughafen und die schöne Klassenfahrt war leider schon zu Ende. Wir hatten die ganze Woche sehr schönes Wetter.
Ohne ihre Spende hätten wir diese tolle Fahrt nicht machen können, dafür bedankt sich die H9 und R10 der HSS. =)