Anschub fürs Familienzentrum

Der Kasseler Kinderschutzbund plant den Neubau seines Familienzentrums an der Wolfhager Str. 170. Im besten Fall kann das Vorhaben noch in diesem Jahr umgesetzt werden. 415 Quadratmeter teilen sich dann die Beratungsstelle für Kinder und Eltern, die Geschäftsstelle und das Familienzentrum mit zurzeit 18 Angeboten.

Das Familienzentrum soll Anlaufstelle für Hilfesuchende sein, aber auch ein Treffpunkt im Stadtteil werden. Der Förderverein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not e.V. hat dem Kinderschutzbund für den Neubau 5.000 Euro gespendet. Dank dieser Unterstützung ist der Kasseler Kinderschutzbund seinem Vorhaben wieder ein Stück näher gerückt und sagt herzlich Dankeschön! Das Foto zeigt (vorne v.l.n.r.) Barbara Mühlstädt und Birgit Bode (Förderverein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not e.V.), (hinten v.l.n.r.) Kirsten Voelzke (1. stellv. Vorsitzende, Deutscher Kinderschutzbund Kassel) Jutta Effert (1. Vorsitzende, Deutscher Kinderschutzbund Kassel) und Dörte Wahlen (Geschäftsführerin Kinderschutzbund Kassel).

Foto Soremski



zurück