Arbeitskreis erhielt Spenden für eine Freizeit

KASSEL. Dank einer Spende von 3500 Euro der Kasseler Sparkasse und dem Förderverein „Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“ sowie einer finanziellen Beihilfe vonseiten des städtischen Jugendamtes konnten die Kinder und Jugendlichen der Sozialen Gruppenarbeit vom Arbeitskreis Gemeindenahe Gesundheitsversorgung (AKGG mit Sitz Frankfurter Straße 113) eine  unvergessliche Woche auf einem Bauernhof verbringen. Der Schulbauernhof Hutzelberg ist ein kleiner, sehr vielseitiger landwirtschaftlicher Betrieb, der sich in Ackerbau, Gemüsebau und Tierhaltung den Belangen von Kindern und Familien angepasst hat. Unter dem Motto „Landluft zum Anpacken“ konnten die Kinder auf dieser Ferienfreizeit einmal selbst Bauern sein, Tiere füttern, Kühe melken, Brot backen, Honig schleudern und vieles mehr.

Gemeinsam gekocht
Mit den landwirtschaftlichen Produkten aus eigenem ökologischem Anbau wurden alle Speisen gemeinsam mit den Kindern zubereitet. So wurden die Wege der Nahrungsmittel vom Garten sowie aus der hauseigenen Käserei und Bäckerei bis auf den Tisch für die Stadtkinder anschaulich gemacht und der Nutzen einer verantwortungsvollen Tierversorgung aufgezeigt.

Artikel: HNA (ria)



zurück